Verwaltungsgebäude Gries Deco Company, Niedernberg

  • aufgabe:
  • Neubau eines Verwaltungsgebäude der Gries Deco Company GmbH in Niedernberg bei Aschaffenburg
  • auftraggeber:
  • swisslog GmbH, Dortmund
  • bauherr:
  • Gries Deco Company GmbH
  • verfahrensart:
  • eingeladener Wettbewerb 2011, 1. Preis
  • größe:
  • 21.725 m2 BGF
  • baukosten:
  • ca. 25 Mio. € (300-400, netto)
  • status:
  • planung abgeschlossen, LP 1-4, 2012
  • fachplaner:
  • Dr. Kreutz+Partner (Tragwerk) | Engel (Brandschutz) | Ingenieurgruppe Walter (Küchenplanung) | Henne + Walter (HLS) | Vetter (Elektro) | Halboth (Bauphysik) | Transsolar (Energiekonzept) | swisslog AG (Logistikplanung)
  • visualisierungen:
  • netzwerkarchitekten
  • Die Firma Gries Deco Company realisiert den Neubau einer Logistikzentrale mit Verwaltungsgebäude und Parkhaus in der Gemeinde Niedernberg. Das zentral angeordnete Verwaltungsgebäude für ca. 400 Mitarbeiter ist als städtebauliches Bindeglied zwischen Kommissioniergebäude und Hochregallager positioniert. Zu der auffälligen Fassadenstruktur der großmaßstäblichen Logistikbausteine entwickelt das Verwaltungsgebäude als „ruhiger Pol“ eine Kontrastwirkung, die sich wiederum im Inneren umkehrt: das Herzstück der Verwaltung, das Atrium, ist als pulsierendes Kommunikationszentrum der gesamten Firmenstruktur ausgebildet. Das viergeschossige Verwaltungsgebäude mit Vollunterkellerung besteht aus zwei längs gerichteten Büroriegeln und dazwischenliegender teilklimatisierter Halle. Die Bürozonen können flexibel eingerichtet werden (Einzel- Gruppen- und Kombibüro) und sind über die Halle hinweg mit Stegen und freien Treppen verbunden, sodass eine intensive Vernetzung der einzelnen Firmenabteilungen gewährleistet ist.
    Im Bereich der Festpunkte sind in die Halle frei auskragende Besprechungsräume angeordnet. In den darüberliegenden Geschossen werden diese zu offenen Balkonen und die zentrale Halle zum verbindenden Kommunikationsraum. Das Atrium ist mit einer EFTE-Luftkissen Einhüllung transparent zum Himmel abgeschlossen.
    Die Dämmeigenschaften des Gebäudes sind auf eine Unterschreitung der ENEV 2009 um 20% ausgelegt. Das umfassende Klimakonzept sichert mit Hilfe von Doppelfassade, Erdkanal und Kühlung der Zuluft einen stark minimierten Energieverbrauch.