Terminal 1, Frankfurt am Main

  • aufgabe:
  • Neugestaltung der Vorfahrt am Terminal 1 am Flughafen Frankfurt am Main
  • auftraggeber:
  • Fraport AG
  • verfahrensart:
  • Verhandlungsverfahren
  • größe:
  • 24.000 qm
  • fertigstellung:
  • 2016
  • mitarbeit:
  • Thorsten Rehfeld, Ana Junquera
  • fachplaner:
  • S.A.N. Beratende Bauingenieure GmbH (Tragwerk) | tga 5 (Elektro und Sprinkleranlagen) | Martin Klingler (Lichtplanung) | vRP (Bauphysik) | Itus (Schadstoffsanierung) | Klein und Holzmann (Tiefbau und Sanierung Bestandsgebäude) |
  • fotos:
  • Jörg Hempel, Aachen
  • Rechtzeitig zum Sommerreiseverkehr wurde am 9. Juni 2016 am Flughafen Frankfurt die Ankunftsebene vor Terminal 1 wieder eröffnet. Seit Ostern 2015 wurde der gesamte Außenbereich rundum modernisiert. Die überdachte Terminalvorfahrt wirkt nach der Umgestaltung heller, ruhiger, sehr hochwertig und wesentlich übersichtlicher. Auch der Verkehrsfluss wurde verbessert.
    Ab sofort ist der Vorfahrtsbereich abgeschrankt und die Anzahl der parkenden Autos wurde reduziert. Darüber hinaus werden Lkws und Busse von der direkt an die Terminaleingänge
    grenzenden Straße weitestgehend umgeleitet. Die übersichtlichere Verkehrsführung beugt insbesondere in Stoßzeiten einer Staubildung vor und verbessert damit die Orientierung für Passagiere und deren Abholer.
    Neben der Sanierung von Fußweg und Straße wurde die alte Lochsteinfassade durch eine helle Metall-Glas-Oberfläche ersetzt. Hierbei wurden über 1.000 Quadratmeter neue Glas- und 2.100 Quadratmeter Metallfassade verbaut. Insgesamt kommen nun 144.000 energiesparende LEDs in zwei 450 Meter langen Beleuchtungssystemen sowie 34.000 LED-Lichtpunkte in der Fassade zum Einsatz. Der Vorfahrtsbereich des bereits über 40 Jahre alten Terminals erhielt außerdem ein völlig neuartiges digitales Werbekonzept.
    Sechs großformatige LED-Flächen werden durch ein Lichtband in der Terminal-Fassade farblich unterstützt. Dadurch entsteht ein multimedialer Erlebnisraum für Flughafen-Werbung.
    Zusätzlich wurden Sanierungsarbeiten an den Stützen und der Decke der darüber liegenden Vorfahrtsstraße der Abflugebene durchgeführt. Weiterhin wurden Gebäudefugen erneuert, Treppenhäuser saniert, neue Sichtschutzwände zu den Innenhöfen realisiert und das Terminalgebäude hat neue Eingangstüren erhalten.