Robert-Blum-Schule, Frankfurt am Main - Höchst

  • aufgabe:
  • Erweiterung einer 5-zügigen Grundschule zu einer Ganztagsschule in Frankfurt am Main - Höchst
  • bauherr:
  • Stadtschulamt Frankfurt
  • verfahrensart:
  • Verhandlungsverfahren 2016
  • größe:
  • 2.400 qm
  • status:
  • in planung
  • fachplaner:
  • ITA Ingenieurgesellschaft für Technische Akustik mbH (Akustik/ therm. Bauphysik) | baucontrol (Baugrund) | CSZ Ingenieurconsult (Brandschutz) | Buchart-Horn GmbH (Elektro) | Ingenieurbüro Brunnenkant (Küchenplanung) | IPACH Landschaftsarchitekt BDLA (Landschaftsplanung) | S&J Engineering GmbH (TGA) | Dr. Kreutz und Partner (Tragwerk) |
  • mitarbeit:
  • Niklas Storch, Alexander Grams
  • Die Robert-Blum-Schule ist eine 5-zügige Grundschule in Frankfurt am Main – Höchst.
    Im Rahmen des Ausbaus zu einer Ganztagsschule sollen insgesamt ca. 1.500 m² Nutzfläche geschaffen werden, untergliedert in die Bereiche ‚Allgemeiner Unterrichtsbereich‘, ‚Ganztagsbetrieblicher Bereich‘ und ‚Verwaltungsbereich‘. Das Raumprogramm umfasst u.a. eine Mensa mit angeschlossenem Mehrzweckraum, sieben Betreuungsräume sowie eine Bibliothek.

    Auf dem Grundstück befindet sich neben dem Hauptgebäude aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende, ein zweigeschossiges, u-förmiges Gebäude aus dem Jahre 2004.
    Der künftige Neubau wird sich als dreigeschossiger Baukörper an dieses Gebäude angliedern, sodass ein kompakter Baukörper zugunsten größtmöglicher Freiräume entsteht.