Campus, Selm

  • aufgabe:
  • Ausformulierung und Neugestaltung des Campus Selm als örtliches Zentrum
  • auslober:
  • Stadt Selm
  • verfahrensart:
  • Werkstattverfahren, 1. Platz, 2014
  • arbeitsgemeinschaft:
  • netzwerkarchitekten mit foundation 5+
  • größe:
  • 12,6 ha
  • status:
  • planung abgeschlossen
  • fachplaner:
  • foundation 5+ (Landschaftsplanung)
  • visualisierungen:
  • netzwerkarchitekten
  • Auf der Entwicklungsfläche Campus Selm sind eine Vielzahl von Nutzungen untergebracht.
    Um die Qualitäten des Campus besser herausstellen zu können sieht das städtebauliche Konzept eine grundlegende Neuordnung vor. Es entstehen Ersatzbauten für das Umkleidegebäude und das Jugendzentrum, die Tennisplätze werden verlagert und die Stellplätze angepasst. Den Mittelpunkt bildet der moderne Campusplatz, der die Aufenthaltsflächen, Freibereiche und Eingangssituationen der angrenzenden Gebäude ordnet. Durch seine Großzügigkeit können dort Schulfeste als auch Gemeindeveranstaltungen stattfinden. Als zentraler öffentlicher Raum ist er über den Sandforter Weg erschlossen und stellt die zentrale
    Erschließung dar. Er bildet eine raumbildende Klammer und wirkt gleichzeitig als eine vorbereitende Geste für die neu entstehenden Baufelder im Norden.
    Den repräsentativen Eingang des Platzes markiert das „Haus der Wirtschaft“ im Osten.
    Vortragsräume dienen als kooperatives Forum der lokalen Wirtschaft und der örtlichen Schulen. Neben dem „Haus der Wirtschaft“ nimmt die Multifunktionshalle einen markanten Platz ein. Hier entsteht ein neues Zentrum für sportliche und kulturelle Veranstaltungen
    der Schulen und Gemeinde. Gegenüber liegt ein Wohnblock mit unterschiedlichen Wohnformen.
    Die Gebäudegruppe am Sandforter Weg könnte als Sporthotel ausgebaut werden.
    Eigentumswohnungen entstehen in hochwertiger Lage mit unterschiedlichen Formen des Außenbereichs an der Selm.